Aktuelle Zeit: 23.07.2014, 00:59


Eure Gamingkarriere

Alles zu PlayStation, XBOX, Wii und Co.

Moderatoren: Redjac, ][SeriaL][, Neo Amon, Fredl

  • Autor
  • Nachricht
Offline
Benutzeravatar

DeftOne

Shin-Ra Präsident

  • Beiträge: 893
  • Registriert: 15.03.2011, 09:43
  • Wohnort: St. Gallen (Schweiz)
  • Geschlecht: männlich

Eure Gamingkarriere

Beitrag22.01.2013, 09:05

Da ich das schon einmal in einem anderen Forum gesehen habe (ebenfalls einen Post da verfasst) und es bei den Randomfragen hier aufgetaucht ist, dacht ich mir, ich eröffne einen Thread dazu. :mrgreen:

Also bei mir hat das Hobby Videospiel ziemlich früh angefangen.
Leider bin ich mir heut nicht mehr so ganz sicher, ob ich gleich von Anfang an Hand angelegt habe oder nur zugeschaut.

Die eine Möglichkeit wäre, dass meine ersten Erfahrung in der virtuellen Spielewelt das Zuschauen von Siedler 1 oder 2 auf dem PC war im Alter von 2 oder 3 Jahren (mein Bruder hat gezockt und nebenbei auf mich aufgepasst) :mrgreen:

Das nächste Erlebnis oder die andere Möglichkeit wäre in meinem Fall die ersten Level von Sonic The Hedgehog 2 im Alter von 3 oder 4 Jahren. War also schon relativ früh geprägt von der Underground Konsole Sega Mega Drive und die Leidenschaft zu eben dieser Konsole hält noch bis heute an. Es folgten solch Klassiker wie Dynamite Headdy, World of Illusion oder auch Desert Strike. Obwohl wir mit der Zeit auch einen NES oder ähnliches hatten, kann ich mich nur an die tollen Erlebnise mit der Sega-Konsole erinnern. Leider habe ich aber einen Teil der damaligen Spiele vor bald 8 Jahren mal verkauft, mittlerweile jedoch wieder grösstenteils nachgekauft.

Das nächste grosse Erlebnis in meiner Gamerkarriere wäre wohl der Wechsel auf die Sony Konsole gewesen. Obwohl ich ja schon seit jeher Sega-Fan war, hab ich den Saturn nicht wirklich wahr genommen und die gute Playstation hat mich so sehr überzeugt, dass ich einen Wechsel auf den Dreamcast nicht mehr ins Auge gefasst habe.
Auf der Playstation habe ich dann mit Spielen wie Crash Bandicoot und Destruction Derby 1 / 2 und Tekken 2 gestartet und auch eher schlechteren Spielen wie Time Commando oder Soviet Strike. Meinen grössten Spass hatte ich dann wie wohl viele hier mit Final Fantasy VII, es brauchte zwar damals einiges an Zeit für mich, da ich in dem Alter noch nicht wirklich lesen konnte, aber die Figuren waren mir schon damals sehr sympathisch und irgendwie kriegt man es auch so durch. :mrgreen:
Auch die nachfolgenden FF-Teile habe ich mir dann sehr früh immer zugelegt, wobei ich Teil 8 und 9 eher spät durchgespielt habe. Die restlichen RPG-Kracher wie Breath of Fire oder Grandia hab ich erst vor einigen Jahren zugelegt und auch gezockt. Habe mich dann eher solchen Spielen wie Croc oder Crash Team Racing befasst. Die Freude an all den alten Spielen kann ich auch heute noch haben. Tekken 2 / 3, Final Fantasy-Teile und auch die Crash-Spiele würde ich nur sehr ungerne nicht mehr in meine Playstation legen können.

Jedoch war nicht nur die Playstation im Einsatz, denn ich gab damals auch einer netten kleinen Konsole namens N64 ihre berechtigte Chance. Hier ist jedoch meine Spieleerfahrung um einiges geringer als bei der oben genannten Spielekonsole. Wenn ich sie in der richtigen Reihenfolge nennen würde wäre es etwa: Super Mario 64 -> Top Gear Overdrive -> Extreme-G -> Banjo Kazooie -> Zelda: Ocarina of Time -> Donkey Kong 64 -> Zelda: Majora's Mask. Mario Kart 64 hab ich damals nicht besessen und nur selten bei Verwandten gespielt. Selbiges gilt für gewisse James Bond-Spiele. Super Mario 64 ist sogleich auch das einzige Super Mario Spiel, welches ich länger gespielt habe und meinen Spass hatte, alles was davor war fand und finde ich nicht so wirklich berauschend. Sonic war eben schon immer cooler.
Die beiden Zelda-Teile hingegen sind für mich auch heutzutage noch unschlagbar in Sachen Action-Adventure. Lediglich Wind Waker konnte da noch leicht mithalten.
Auch wenn es nicht meine Lieblingskonsole war, so hatte ich mit diesen wenigen Spielen sehr viel Spass, es sind noch ein paar weitere Titel, die ich hier nicht genannt habe, aber viel mehr war es dann zu der Zeit auch wieder nicht.

Einen kleinen EInschub gibt es hier auch noch für zwei weitere Spiele. Es sind die einzigen, welche ich auf der Dreamcast zu seiner aktuellen Zeit gezockt habe. Bei einem Verwandten habe ich noch Sonic Adventure 1 und 2 ziemlich schnell durchgespielt, da mich diese ziemlich begeistert haben. Für mich gehört auch Sonic Adventure 1 immer noch zu den besten 3D Jump n Runs. Auf dem Dreamcast hab ich dann später noch Shenmue 1 und 2 nachgeholt.

An dieser Stelle beende ich jedoch mal den Post und versuche schnellstmöglich noch weiter meine Spielekarriere hier auszuführen. :mrgreen:
Handhelds muss ich ebenfalls noch irgendwie reinpressen.
Das nennt man Tränen. Sie kommen, wenn wir traurig sind, wenn unsere Seele krank ist. Es ist, als sei unser Herz so voller Schmerz, dass er nirgendwo anders mehr hin kann.
Offline
Benutzeravatar

Seraphblade

CC-Crew

  • Beiträge: 1252
  • Registriert: 19.01.2011, 13:53
  • Wohnort: Hinter Kefkas Turm gleich links...
  • Geschlecht: männlich

Re: Eure Gamingkarriere

Beitrag22.01.2013, 10:07

Meine Gamingkarriere begann mit knapp 6 Jahren ...

Zu diesem Zeitpunkt kam ein Junge aus meiner Kindergartengruppe mit einem Gameboy und Super Mario Land in die Kita und hat es dort regelmässig gespielt. Dieser war natürlich der Hit bei allen anderen Kindern und jeder hat sich drum gerissen auch mal damit spielen zu dürfen ... Leider war mein Durchsetzungsvermögen damals nicht so gut wie es heute ist und so dürfte ich nur zuschauen...

Nach und nach waren alle Kinder so angefixt das sie alle von ihren Eltern einen Game Boy bekamen ... egal ob zum Geburtstag, Weihnachten oder einfach so zwischendrin, überall waren Gameboys zu sehen ( Rückwirkend eine ziemlich dämliche Entscheidung der Eltern wie ich finde. ) So gingen dann die Jahre ins Land und mit 8 Lenzen verreisten meine Eltern und ich in die USA, genauer gesagt New York. Dort hatten wir Verwandte welche allerdings keine Kinder haben und so kam es das Klein-Seraph irgendwann sein Spielzeug nicht mehr reichte ... Englisch sprach ich damals nur minimalste Sätze und mit den Kindern dort kam ich nie wirklich zu Rande. Erst als ich in einem Spielwarengeschäft das erste Mal Super Mario World antesten dürften waren ein paar Amerikanische Kinder zur Stelle um mir das System hinter dem Spiel ( Steuerung, Extras etc.) zu erklären. So kam es dann das ich doch einige Kontakte knüpfen konnte, wovon einige noch bis heute gehalten haben, und ich in den verbliebenen 2 Wochen regelmässig bei Nachbarskindern zu Gast war. So verbesserte sich nicht nur mein Englisch massiv sondern auch mein Interesse an Videospielen stieg drastisch an. So kam es dann das wir daheim wieder in den Alltag zurückkehrten.
Wenige Wochen später kamen meine Eltern an meinem Geburtstag zu mir und sagten mir das sie mir dieses Jahr nicht direkt an meinem Geburtstag meine Geschenke geben könnten, weil sie mir etwas großes organisiert hätten.
So blieb es bei einem Kinobesuch und etwas leckerem zu essen, doch als wir dann heim kamen stand der Postbote bei uns mit einem ziemlich großen Paket vor der Tür. Dieses stammte aus New York und enthielt ein Super Nintendo Entertainment System inklusive der Spiele " The Legend of Zelda : A Link to The Past " und " Super Mario World " ich habe mich gefreit wie ein Schneekönig und so begann meine eigentliche Karriere als Videospieler. Anfangs dürfte ich nur an den Wochenende eine Stunde spielen und auch nur dann wenn meine Hausaufgaben und Hausarbeiten erledigt waren ( was ich Rüchwirkend für eine gute Idee halte ^^ ), doch mit zunehmenden Alter dürfte ich meine Spielzeit selbst bestimmen.
Mit den Jahren kamen immer mehr Spiele dazu, deren Geld für den Import über kleine Ferienjobs und Taschengeld zusammengesammelt wurde, doch die nächst größere Anschaffung sollte erst nach meinem 18ten Geburtstag stattfinden, wo ich in Tokyo meine erste PS2 erstand. Zwischenzeitlich habe ich die meisten Spiele auf dem PC gespielt ( namentlich Diablo 1 + 2, FFVII, FFVIII, Dungeon Keeper 2, Silver etc. ). Mit der PS2 kam dann meine "heavy Playtime" phase wo ich wirklich viele Spiele über einen extrem langen Zeitraum spielte. Allerdings war auch viel Crap dabei so dass ich nach 1-2 Jahren dazu überging meine Sammlung zu selektieren... zu dieser Zeit kam ich wohl auch zu dem Schluss dass das gute alte SNES die beste Konsole sein musste, denn ich verkaufte rund 3/4 meiner gesamten PS2 Games nur um mir Spiele für das SNES und eine zweite, japanische SNES Konsole zu holen. So kamen unter anderem Seiken Densetsu 3, Bahamut Lagoon, Langrisser etc. in meinen Besitz und haben bis heute einen Platz in meinem Herzen erhalten. Über die Jahre wuchs meine Sammlung ungemein an und wurde zu einer Art Leidenschaft die ich jedoch wohl dosiert ausübte und die ich heute nun mit meiner Frau teilen darf.

Unser gesamter Konsolenbesitz besteht aus : 1 PS2 EU / einer PS2 jap. / 1 PS3 Jap. / 1 Gamecube / 1 Nintendo WII / 1 Gameboy / 1 Gameboy Advance / 1 Sony PSP 100er mit Custom Firmware / 1 PSVITA sowie einem Ipad und einem Ipod.

Die bisherigen Highlights meiner Gamerkarriere sind ( in klammern das Jahr in dem ich es das erste mal spielte und die Konsole ) :

Terranigma ( 1995 SNES ) ,
The Legend of Zelda: Ocarina of Time ( 1998 N64 ),
Final Fantasy VI ( 1994 SNES ),
Chrono Trigger ( 1995 SNES ),
Chrono Cross ( 1999 PSone ),
Final Fantasy XII ( 2006 PS2 / Zodiac Job System Version 2007 PS2 )
The Legend of Zelda: Twilight Princess ( 2006 Gamecube/ Wii )
Lufia 2 Rise of the Sinistrals ( 1995 SNES )
Super Mario World ( 1994 SNES )
Donkey Kong Country 2 ( 1995 SNES )
World of Warcraft ( 2004 PC )


Alle diese Spielen werden immer wieder bei uns auf der Mattscheibe laufen... und so wie es aussieht noch jahrelang...

Auch wenn ich nun andere Prioritäten habe, so werde ich dieses Hobby schwer aufgeben können. :D

--

"Bizarr ist gut. Normal lässt viele Erklärungen zu, bizarr fast keine."

"Also, wenn Sie mit Gott reden, sind Sie religiös, wenn Gott zu Ihnen redet, sind Sie irre."

Bild
Offline
Benutzeravatar

Redjac

Moderator

  • Beiträge: 1376
  • Registriert: 10.02.2010, 15:25
  • Wohnort: Gotham
  • Geschlecht: männlich

Re: Eure Gamingkarriere

Beitrag22.01.2013, 13:13

Sehr schöner Thread, da ich solche Geschichten immer wieder interessant finde.

Meine Gamingkarriere hat Hochs und Tiefs, die immer von einem bestimmten Spiel ausgelöst wurden.
1. Spiel: Marble Madness
Mein ältester Bruder hat zu Weihnachten '92 nach ziemlich langem Betteln einen C64 bekommen und ich konnte so mein erstes Game spielen. Klar, die Hardware war schon damals veraltet und nach der Wende gab es auch im tiefsten Osten schon die beiden 16 Bit Konsolen von Sega und Nintendo. Leider waren meine Eltern damals, man kann es nicht anders ausdrücken, arm wie Kirchenmäuse. So hat es eben nicht für mehr als eine gebrauchten Commodore plus Datasetten-Laufwerk gereicht. Den glorreichen "Press Play On Tape"-Bildschirm hab ich jedenfalls sehr oft gesehen. Kurze zeit später kam dann noch ein Floppy-Laufwerk hinzu und damit begann das wilde Raubkopieren aller möglichen Games, was ja damals schon zu einfach war. Ich kann mich erinnern, dass ich mal gelesen habe, dass es Spiele gab, von denen sich mehr Lösungsbücher verkauft haben, als Spiele selbst, was wohl ziemlich gut für das Verhalten der damaligen Szene spricht. Andere Highlights waren Falcon Patrol 1+2 und Choplifter.

2. Spiel: Kirby's Dreamland
Für mein 2. Videospielgerät musste ich ebeenfalls lange betteln, bis der GameBoy dann, ich weiss nicht mehr wann, irgendwann unterm Weihnachtsbaum lag. ich hab das Ding überall mit hingeschleppt und mir eisern jedes Jahr zum Geburtstag und zu Weihnachten immer ein Spiel gewünscht. Was ich da so alles hatte, weiss ich nicht mehr, aber an Tiny Toons und Super Mario Land 2 kann ich mich noch erinnern.

Nach und nach verschwanden die beiden 16 Bit Konsolen vom Markt und ich konnte bei Freunden neidisch zusehen, wie sie Games wie Resident Evil oder Tomb Raider auf der PSX zockten. Anno '98 hatte ich dann Jugendweihe und statt mir die Kohle für den Fleppen aufzuheben, wie das ja viele machen, bin ich schnurstracks zum Media Markt und hab mir die PlayStation gekauft. Im Value Pack, mit 2. Controller und Memory card für 333 DM. Nachdem ich dann immer wieder durch die An- und Verkäufe der Stadt geschlendert bin, hab ich dann irgendwann durch Zufall ein Spiel entdeckt, dass mich a) durch das schlichte Cover mit einem Kometen und b) durch den Umfang von 3 CD's begeistert hat:

3. Spiel: Final Fantasy VII
Ich muss nicht beschreiben, wie toll es war, schliesslich wäre ich nicht in diesem Forum unterwegs, wenn es mich nicht fasziniert hätte. Von da an waren meine Prioritäten klar. Ich hab fast jede freie Minute mit zocken verbracht, mein bester Kumpel war nicht anders (und der hatte damals schon eine ansehnliche Sammlung) und selbst, wenn ich meine damalige Freundin besucht habe, hing ich sehr oft mit ihren Brüdern vor dem Fernseher. Im Jahr 2000 hab ich dann angefangen zu arbeiten und da war dann ja noch mehr Kohle da. Yay! Ein damaliger Kumpel hat es passend zusammen gefasst, als er meinte, dass ich all mein Geld nur für Klamotten und PlayStation ausgeben würde. Du hast ein Auto? Schön, ich hab ein Ecko-Shirt und Final Fantasy IX! Die PS1-Ära strotzte vor Highlights, die man spielen musste!

So war es dann auch nicht weiter verwunderlich, dass ich mir nach einigem Sparen und finanzieller Zuwendung meiner inzischen etwas flüssigeren Familie anno 2001 die PS2 hatte. Hier der gleiche Vorteil, wie bei der PS1: Mein bester Kumpel hatte die Konsole schon vor mir und ich konnte mich bei seiner Sammlung bedienen. Mein erstes PS2-Spiel war übrigens Devil May Cry. Nachdem ich dann die eine oder andere Perle ergattert habe, kam jenes Spiel raus, was mein persönlicher Kaufgrund für die PS2 war:

4. Spiel: Final Fantasy X (Maggot sollte diesen Absatz überlesen :wink: )
Was hab ich mich gefreut. Nach 3 Teilen endlich der erste PS2-Ableger. Warum es mir nicht gefällt hab ich schon in anderen Threads ausführlich beschrieben. Für die, die es interessiert:
Spoiler: anzeigen
Redjac hat geschrieben:Zu X:
1.: Fand ich, wie gesagt, Tidus ziemlich dämlich. Alle anderen FF-Hauptcharaktere hatten bis dahin gemeinsam, dass sie die Welt vor dem Bösewicht retten wollten. Tidus jedoch wollte nur Yuna retten und seinem Alten beweisen, dass er doch ganz toll Blitzball spielen kann. Also: Er handelt nur für sich selbst und niemand anderes, er sieht nur seine eigenen Vorteile. Er hat die geile Schnitte und er hat es seinem Vater gezeigt. Die Geschichten der anderen Charaktere sind allenfalls schmückendes Beiwerk.

2.: Linerarität: Ich fand es echt voll zum brechen (ich würde viele andere Wörter benutzen, aber man muss ja höflich bleiben), dass es keine Weltkarte gab. Es war eine Frechheit ohne Gleichen. Selbst bei XII haben sie das besser gelöst, als bei X. Immer nur dem Handlungstrang folgend, wird einem die Vision der Entwickler aufgezwungen. Man hatte keine Möglichkeit zum Forschen und Entdecken. Und hinterher so'n Bildschirm, an den man sich die Ziele aussuchen darf, die man bereisen möchte, das ist Grandia-Niveau, aber nicht Final Fantasy.

3.: Charaktere: Ui, ein Monster, ein stets gut gelaunter Sportler, die nervige Göre, die kalte, erwachsene Frau, ein kühler Veteran und natürlich das Hauptcharakter-Liebspaar! Klischee, ick hör dir trapsen. Das kann (konnte) Square besser.

Ich war von X so enttäuscht, dass ich erstmal gar keine RPG's mehr gespielt habe. Gab ja genug andere Sachen. Zwischenzeitlich kam dann noch ein GameCube hinzu, den ich vor allem in den Multiplayer-Modi von Soul Calibur 2 und Mario Kart Double Dash!! benutzt habe. Solo hab ich den GameCube mit den beiden RE-Games, den beiden Metroid Prime's, den beiden Zelda's und mit MGS - The Twin Snakes gefüttert. Tolle Konsole. Auch einen GBA und später einen GBA SP hatte ich mir angeschafft und auch dafür ne Menge Spiele. Ich hatte zwischenzeitlich die komplette Zelda-Reihe bis Wind Waker, ausser Link's Adventure, mit dem ich mich einfach nicht anfreunden konnte. Trotzdem kam ab da schon die Abwärtsspirale. Zocken hat mich immer weniger interessiert und zum Ende meiner Ausbildung im Jahre 2005 hatte ich fast alles vertickt oder verschenkt. Ich hab mir von da an sporadisch mal eine Konsole ausgeliehen, wenn ich mal Lust auf ein Game hatte, aber generell war der Zauber weg. Jahre später bin ich dann per Zufall sehr günstig auf eine Xbox und

5. Spiel: Oddworld: Strangers Vergeltung gestossen.
Dieses Spiel war im Großen und Ganzen nichts besonderes, hat mir aber unglaublich viel Spass gemacht. Wenn ich heute so darüber nachdenke, war dieses Spiel meine Rückkehr ins Zockerleben. Danach hab ich mir die neueren Konsolen angeschafft, und den Rest hab ich hier im Forum verewigt.
Zuletzt geändert von Redjac am 22.01.2013, 13:27, insgesamt 1-mal geändert.
Ihr seid aller herzlich eingeladen
keine Wahl zu haben
Offline
Benutzeravatar

Seraphblade

CC-Crew

  • Beiträge: 1252
  • Registriert: 19.01.2011, 13:53
  • Wohnort: Hinter Kefkas Turm gleich links...
  • Geschlecht: männlich

Re: Eure Gamingkarriere

Beitrag22.01.2013, 13:17

War ein ziemlich langer Post. Sorry dafür.


Ich glaube dieser Thread ist Prädestiniert für lange Posts ;) kein Grund sich zu entschuldigen ^^

--

"Bizarr ist gut. Normal lässt viele Erklärungen zu, bizarr fast keine."

"Also, wenn Sie mit Gott reden, sind Sie religiös, wenn Gott zu Ihnen redet, sind Sie irre."

Bild
Offline
Benutzeravatar

DeftOne

Shin-Ra Präsident

  • Beiträge: 893
  • Registriert: 15.03.2011, 09:43
  • Wohnort: St. Gallen (Schweiz)
  • Geschlecht: männlich

Re: Eure Gamingkarriere

Beitrag22.01.2013, 13:24

Joa, wär wohl schon ein wenig komisch, wenn man seine Gamingkarriere mit 3 Sätzen abgespeisst hätte. :mrgreen:

Und wenn man in einem Spieleforum darüber nicht ausschweifen dürfte, wär's auch etwas komisch.
Das nennt man Tränen. Sie kommen, wenn wir traurig sind, wenn unsere Seele krank ist. Es ist, als sei unser Herz so voller Schmerz, dass er nirgendwo anders mehr hin kann.
Offline
Benutzeravatar

Redjac

Moderator

  • Beiträge: 1376
  • Registriert: 10.02.2010, 15:25
  • Wohnort: Gotham
  • Geschlecht: männlich

Re: Eure Gamingkarriere

Beitrag22.01.2013, 13:28

Hab ihn schon weg editiert. Ihr wart ja auch ziemlich ausufernd :mrgreen:
Ihr seid aller herzlich eingeladen
keine Wahl zu haben
Offline
Benutzeravatar

xXshoujoAXx

Legendärer Turk

  • Beiträge: 475
  • Registriert: 25.09.2010, 19:54
  • Wohnort: NRW
  • Geschlecht: weiblich

Re: Eure Gamingkarriere

Beitrag22.01.2013, 16:34

Es sind zwar längere Post, aber es ist irgendwie schön zu sehen, wie jeder hier mit dem Gaming angefangen hat. :D
Bei mir hat's auch relativ früh angefangen. Mein Onkel, der ein Stockwerk unter uns gelebt hat, war schon immer interessiert in Technik. Er hatte sich irgendwann mal einen C64 geholt, mit dem ich dann so oft es ging spielen wollte. Bin dauernd zu ihm runter in die Wohnung gegangen und habe mich dort eingenistet. Er hat noch ein altes Foto von mir wie ich in Windeln vor dem PC sitze. xD
Es wurde nicht besser als er sich einen Amiga holte. Zwar sind mir weitestgehend die Namen der ganzen Spiele entfallen (ich war ja auch noch relativ jung), aber ich habe ein Video gefunden, das meinem Gedächtnis wieder auf die Sprünge geholfen hat:



Kick Off 2, Jurassic Park, Battle Squadron, Worms und noch viele andere. Ich habe vor allem Chaos Engine gerne im Koop mit meinem kleinen Bruder gezockt. Da erinnere ich mich noch, wieviel ich Angst ich vor dem toten Dinosaurier hatte, der im Intro vorkommt. xD

1996 ging's dann weiter mit dem GameBoy Pocket. Ich hatte einen pinken. ^^" Da habe ich dann Super Mario, Pokemon und Kirby kennengelernt.
Wir sind in eine andere Stadt gezogen und ich konnte mich sofort mit der Tochter unserer Nachbarn anfreunden, die relativ reich sind, wodurch die Tochter dann quasi alle möglichen Konsolen bekommen hat. Nicht nur stationäre Konsolen (SNES-Wii; PS1-PS3; keine XBox), sondern auch so gut wie alle Handhelds (Gameboy komplett bis Nintendo 3DS, PSP hat sie, aber keine Vita).
Wir haben uns immer zum Spielen getroffen. Sei es für Pokemon Kämpfe via Linkkabel oder für eine Runde Mario Party auf ihrer N64. Sie war auch diejenige, die mich auf RPGs aufmerksam gemacht hat. Allerdings wusste ich damals noch nicht wirklich, dass viele dieser Spiele aus Japan waren. Sie ist ein großer von der Zelda Reihe und ich habe ihr u.a. beim Durchspielen von Majora's Mask zugeschaut(ich habe übrigens immer noch Angst vor diesem verdammten Mond >.<).
Währenddessen haben mein Bruder und ich eine PSX geschenkt bekommen. Darauf haben wir dann Dragonball Prügelspiele, Jump'n'Runs wie Crash Bandicoot oder RPGs wie Grandia(wieder Einfluss der Freundin) gespielt.
Dann kam der Release der Gamecube und natürlich hatte meine Freundin kurze Zeit später auch eine bei sich im Zimmer stehen. Dafür hat sie sich dann Tales of Symphonia gekauft. Das war wohl der richtige Startschuss in Sachen J-RPG für mich. Grandia war zwar auch ganz toll, aber ToS fand ich wirklich großartig, u.a. aufgrund des Kampfsystems, der Story und der Charaktere. Nach heutigen Standards ist es wohl nicht das beste Game, aber es hat immer noch einen besonderen Stellenwert bei mir. ^^

Zu Weihnachten haben mein Bruder und ich dann auch eine Gamecube geschenkt bekommen. Da hatte ich besonders viel Spaß mit Baten Kaitos, während mein Bruder sich langsam von mir abspaltete und Prince of Persia Fan wurde. xD
Die Handhelds hatte ich bereits komplett aus den Augen verloren und stieg auf stationäre Konsolen um. Ich hatte aber Glück und habe bei einem Gewinnspiel einen Gameboy Advance SP gewonnen. :D Damit habe ich dann z.B. TLoZ:The Minish Cap oder neuere Pokemon Teile gespielt.

Meine Freundin hat sich kurze Zeit später dann auch noch eine PS2 geholt und erzählte mir plötzlich von einer RPG-Reihe namens Final Fantasy. Sie sagte, dass sie in einem Laden FFVII und VIII gesehen hatte und dem Internet zufolge sollen das wohl sehr gute Spiele sein. Sie hat sich dann letztendlich für FFVIII entschieden, während ich mir zum Geburtstag FFIX gewünscht habe, damit wir sie uns gegenseitig ausleihen konnten.
Mein Einstieg in die FF Serie war relativ spät. Vllt 2003/2004 oder so. Sie fing aber mit FFIX an und ich bereue es kein bisschen. Für mich ist es immer noch eines der besten Teile der ganzen Serie. Die anderen Teile habe ich einfach nachgeholt. ^^
Während ich immer noch an FFIX saß, hatte meine Freundin schon längst an FFX und Kingdom Hearts angezockt und erzählte mir, wie toll sie die Spiele doch fand. Also habe ich Geld gespart und mit meinen Eltern einen Kompromiss geschlossen. Ich habe eine PS2 Slim zu Weihnachten bekommen, musste aber die Hälfte davon von meinem Taschengeld zahlen. xD
Danach holte ich mir Kingdom Hearts I und II. Schließlich auch noch Final Fantasy X. Es ging u.a. weiter mit FFX-2, Dragonquest VIII, Valkyrie Profile, FFXII, Star Ocean, Rogue Galaxy und der Persona Reihe(auch wenn nicht jedes dieser Spiele wirklich gut war). Bis heute ist meine PS2 immer noch meine Lieblingskonsole. Es gab einfach so viele gute RPGs.

Mein Bruder und ich haben uns dann "game-technisch" irgendwann komplett voneinander getrennt als er sich eine XBox360 holte und ich mir eine PS3. xD Unsere Geschmäcker sind mittlerweile auch ziemlich verschieden. Wir haben oft darüber diskutiert, welche Konsole denn besser ist und uns immer gegenseitig gedisst. Eigentlich tun wir das jetzt noch. :lol:
Irgendwann habe ich mir auch eine eigene PSP zugelegt und nebenbei mal einen Nintendo DSi XL bei einem Gewinnspiel gewonnen(Yaay, TWEWY!!). ^^"

Das war's. Ist echt lang geworden der Post. m(_ _)m
Fazit ist, dass diese eine Freundin einen großen Einfluss auf mich hatte. Mittlerweile zockt sie nur noch ab und zu mal. An der Zelda Reihe hält sie aber immer noch fest und spielt jeden Teil.
Bild
Offline
Benutzeravatar

Xifer-D-NAND

Shin-Ra Präsident

  • Beiträge: 725
  • Registriert: 28.11.2011, 13:47
  • Wohnort: Irgendwo in einem Nirgendwo zwischen der Hölle und einem Ort der gar nicht existiert
  • Geschlecht: männlich

Re: Eure Gamingkarriere

Beitrag22.01.2013, 18:09

Erstmal schöner Thread, gestern noch die Frage bei Random Fragen gestellt und heute ist es ein richtiger Thread^^
Aber abgesehen davon ist es wirklich interessant zu lesen mit welchen Geschichten und Spielen andere mit dem Hobby oder der Leidenschaft anfingen und es ist interessant zu merken was andere gerade spielten, während du was anderes gespielt hast^^

Meine Gamingkarriere reicht noch gar nicht so weit zurück, mit 12 Jahren bekam ich meine erste gemeinschaftliche Konsole, das war vor vier Jahren 8)
Aber bevor ich zu diesem für mich wichtigen Teil meines Lebens komme, muss ich natürlich für eine Backgroundstory sorgen^^
Spoiler: anzeigen
Wie meine Vorredner bin ich auch schon des öfteren mit Spielen in Kontakt gekommen, damals wusste ich noch nicht was diese für einen Stellenwert haben, mein Bruder hatte damals einen, man könnte sagen Schrottrechner^^ Auf diesem liefen aber dennoch Spiele wie Diablo 2, Starcraft und Deus Ex, ich weiß nicht mehr wie alt ich damals war, ich glaube da muss ich um die 7-8 gewesen sein. Jedenfalls habe ich auch einige davon gespielt, doch beherrschte ich sie zu diesem Zeitpunkt nicht^^ Bei Starcraft liebte ich zwar die Atmosphäre, doch war es in den späteren Missionen zu schwer für mich, Diablo 2 lag mir zwar eher, doch hatte ich es mir damals nicht zugetraut den letzten Gegner des ersten Aktes zu bekämpfen, ich habe dann ständig nur gelevelt, ich war zwar schon längst auf einem Level um den Kampf bestehen zu können, aber ich habe es nicht getan^^ Deus Ex habe ich auch liebend gern gespielt, nur leider war es auf englisch, wie jemand der ein japanisches Spiel einfach spielt obwohl er nichts versteht, bin ich auch durch Deus Ex gegangen. Ich bin zwar öfters auf die Schnauze gefallen, als wirklich heroisch zu sein, aber nachdem ich dann aus all meinen Fehlern gelernt habe und alternative Wege fand, habe ich das Ende des ersten Levels geschafft, doch dann wusste ich nicht mehr weiter :lol:

Mein Bruder und ich, sind öfters zu seinem Vater gefahren, wir beide haben nämlich verschiedene Väter.
Sein Vater hatte eine PS One mit Spielen wie Tekken, Odd World, Bomberman, Tomb Raider und kein Final Fantasy 7 :lol: Ich muss vieleicht sagen, dass es mehr eine Wohngemeinschaft war, mit mehreren Leuten und all das war eine tolle Atmosphäre, als es Abende gab wo wir dann Level von Odd World spielten, das Pad hat dann immer den Besitzer gewechselt, wenn jemand gestorben ist^^ Oder wenn ich und mein Bruder gemeinsam Tekken spielten.
Ich war begeistert von Videospielen, doch obwohl ich keine Konsole besaß, war ich recht zufrieden^^
Ich hatte nämlich einen Gameboy, genau wie mein Bruder. Mit Spielen die man kennt, Pokemon, Mario Land und Donkey Kong Land und ich habe sie geliebt, besonders Donkey Kong Land, ich habe so viele schöne Erinnerungen an dieses Spiel, die Gründe dafür werde ich vieleicht ein anderes mal erklären^^

Nun eines Tages, als einer meiner Freunde in den Urlaub fuhr, haben mein Bruder und ich uns seine PS2 ausgeliehen.
Und von einem anderen Freund habe ich mir Kingdom Hearts ausgeliehen, zu diesem Zeitpunkt habe nicht ich, sondern mein Bruder es gespielt, er war irgendwie schon immer Fan der Final Fantasy Serie und von RPGs, er war auch viel Weltbewandter als ich, der davon noch keine Ahnung hatte^^
Zu der Zeit muss es das Jahr 2007 gewesen sein, Kingdom Hearts 2 war schon bereits draußen, doch wir hatten keine Ahnung. Doch seit einem Jahr lief GameOne im TV, obwohl wir nie so ganz tief in der Spielematerie waren, hat GameOne uns, oder mir eine Welt gezeigt, von der ich begeistert war.
Seit diesen Tagen war mir Metal Gear Solid, Final Fantasy und Devil May Cry ein Begriff. Ich kannte zwar die Handlungen nicht, aber die Charktere und Momente warum diese Spiele so besonders sind (Aerith Tod, Psycho Mantis).
Ich war sehr oft bei meinem Freund zu Besuch, jender von dem ich Kingdom Hearts auslieh^^ Er hatte einfach alles, damals schon eine PS2 und einen GameCube, eine Wii und eine XBox 360, seine Eltern hatten auch einen N64 und einen SNES, ist halt vom Vorteil wenn die Eltern aus dem Westen kamen, dafür bin ich mit Rammstein aufgwachen :lol:
Im Jahr 2008 war wahrscheinlich schon mal die Zeit wo meine Gamingkarriere langsam anfing.
Manche werden es wahrscheinlich nicht positiv nachvollziehen können, aber im selben Jahr spielten mein Freund und ich gemeinsam Gears of War 2 durch, da war ich 11. Aber ich glaube viele hatten Spiele gespielt, oder Filme geschaut die nicht ihrem Alter entsprachen. Doch es war nicht die Gewalt die mich beeindruckte, sondern die Atmosphäre, die Gewalt hatte ich damals nicht als solche aufgenommen, nicht weil ich abgestumpft war oder ähnliches, sie ging mir weder nah noch fand ich sie super positiv, mir war sie natürlich klar und was man mit den Kettensägen macht, aber verändert hat es mich nicht^^
Doch auch Super Smash Bros Brawl haben wir gespielt und es gibt einen Charakter der für mich sehr wichtig wurde.
Nämlich Snake, ich wusste nur wenig von Metal Gear, aber allein der Charakter hat mich überzeugt.

In den Sommerferien 2009, ist etwas lustiges passiert. Unser DVD Player ging kaputt, für meinen Bruder und mir ein gefundenes Fressen, denn mein Bruder kam auf die grandiose Idee, anstatt einen neuen DVD Player zu kaufen, dass wir uns einfach eine Konsole zulegen. Doch zu aller erst wussten wir noch nicht welche, er war für die PS2 und ich für die XBox 360, da ich die Controller sehr cool fand. Wir machten dann eine eine Liste und verglichen Spiele und Preis.
Als mir dann klar wurde, dass man Metal Gear auf der PS2 spielen kann war es für mich klar, mein Bruder musste auch noch Kingdom Heart durchspielen^^
Wir hatten also eine silbernde PS2 und für mich fing es dann an, am Anfang war ich aber noch ein etwas oberflächlicher Gamer, ich war sehr beeindruckt von DMC 4, doch das gibt es nicht für PS2. Also nahm ich den 3. Teil, denn dass war der letzte Teil auf PS2 und ich dachte noch Grafik wäre alles. Aber dennoch gefällt mir das Spiel, damals auch schon, der Charakter, die Musik, die Handlung.
Mein zweites Spiel war Metal Gear Solid 3, ihr merkt wahrscheinlich, ich fing nicht mit dem ersten sondern Teil an,
sondern mit dem technisch stärksten Teil, den man für PS2 kriegen konnte. Ich habe damals das wahre Potenzial von Spielen nicht gemerkt, für mich stand Handlung nicht unbedingt im Mittelpunkt, sondern der Spielspaß und die Möglichkeiten. Ich habe mich aber schon vorher belesen und wusste dass man nicht als Solid Snake spielt, ich wusste wo es spielt und wie man spielt^^
Als ich Metal Gear Solid 3 einlegte war ich noch jemand, der nicht wusste was Spiele erzeugen können, als dann die erste Cut-Scene vorbei war, war ich mehr als beeindruckt, die Story hat mich einfach nur umgehauen.
Doch war ich nicht ganz so talentiert im Spiel. Ich versuchte auch zu schleichen (dass war die Version ohne freibewegliche Kamera^^) doch ich wurde sehr oft entdeckt. Damals habe ich auch noch nicht über meine Spielweise nachgedacht, nachdem ich jemanden betäubte, brachte ich ihn um, weil ich Angst hatte, dass die Soldaten wieder aufwachen. Das sollte sich ändern nach dem ich gegen The Sorrow kämpfte, als ich sah wieviele ich getötet habe, hatte ich mir vorgenommen meine Spielweise zu ändern. Metal Gear Solid 2 und der erste folgten und eine PS One Memory Card damit ich bei MGS 1 speichern kann^^ Der Kulturschock von MGS3 hat funktioniert und ich habe mich mehr angestrengt in Spielen. Zu dieser Zeit hat mein Bruder Kingdom Hearts 1 und 2, Final Fantasy 10 und Okami gespielt.
Nach dem Secret Ending von KH2, haben wir wegen Internetgrüchten dann geglaubt dass dies ein Trailer zu Kingdom Hearts 3 sei, für PS3. Und weil ich sehr großer Metal Gear Fan wurde und MGS4 nur für PS3 erschien, war der Fall klar.
Kingdom Hearts 3 ist zwar noch nicht erschienen, aber wir haben eine PS3 Slim zu Weinachten bekommen und dabei war MGS4 (sogar ein Jahr nach Release^^), ein sehr glücklicher Tag für mich.

Im Jahr 2010, ein Tag und ein Monat nach Heilig Abend, war mein 13. Geburtstag. An diesem Tag habe ich von einen meiner Freunde eine PSN Card im Wert von 20€ geschenkt bekommen, davon habe ich mir aus dem Store dann endlich FF7 und Flower gekauft. Final Fantasy 7 hat mein Bruder gespielt :D Und ich muss sagen das Spiel ist selbst nach 10 Jahren immer noch ein hochwertiger Titel, doch was mich am meisten beeindruckt hat, ist die Tatsache das Cloud nicht der Übermensch ist für den ich ihn gehalten habe. Mir wurde immer suggeriert was er für ein krasser Typ ist. Nachdem man dann ins innere von Cloud gereist ist und seine Vergangeheit gesehen hat, dieser Moment war unbeschreiblich, ich halte ihn immer noch für die gleiche coole Person, aber diese Wendung, sie zeigte mir einer der größten Stärken von FF7.

Ja so sieht mein Leben mit Videospielen aus^^ Der eigentlich wichtigste Teil kommt im Jahr 2008, aber es war für mich auch mal schön in Erinnerungen zu schwelgen^^ Inzwischen besitzen mein Bruder und ich eine schöne PS2 und PS3 Sammlung, ich habe dann noch eine PSP 3000 und einen 3DS. Ein paar Spiele, zum Beispiel die Legacy of Kain Reihe oder ein paar RPGs von Nintendo werde ich noch nachholen, aber dann natürlich chronologisch^^
Warum ich nun so ein großer Kingdom Hearts Fan bin, ist wieder eine ganz andere Geschichte^^

Ich hoffe mal ich habe den Rahmen nicht gesprengt^^
Zuletzt geändert von Xifer-D-NAND am 22.01.2013, 19:53, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Offline
Benutzeravatar

Noctis

SOLDIER 1. Class

  • Beiträge: 2414
  • Registriert: 22.12.2010, 22:49
  • Wohnort: Ruins of Naughty Dog HQ
  • Geschlecht: männlich

Re: Eure Gamingkarriere

Beitrag22.01.2013, 18:18

Ufffff nicht schon wieder solche Mega langen Posts. Evtl. werde ich mir später auch mal zeit nehmen zu schreiben wie meine Gamingkarriere (LOL das hört sich irgendwie total bescheuert anXD) ablief.

Wer mich kennt weiß ja welche 3 Franchises einen großen Beitrag dazu geilestet haben. XD
Bild
Offline
Benutzeravatar

Redjac

Moderator

  • Beiträge: 1376
  • Registriert: 10.02.2010, 15:25
  • Wohnort: Gotham
  • Geschlecht: männlich

Re: Eure Gamingkarriere

Beitrag22.01.2013, 19:05

NOCTIS-VERSUS XIII hat geschrieben:Wer mich kennt weiß ja welche 3 Franchises einen großen Beitrag dazu geilestet haben. XD


Barbies Pferdeabenteuer, SingStar und Adidas Power Soccer? :mrgreen:
Ihr seid aller herzlich eingeladen
keine Wahl zu haben
Offline
Benutzeravatar

DeftOne

Shin-Ra Präsident

  • Beiträge: 893
  • Registriert: 15.03.2011, 09:43
  • Wohnort: St. Gallen (Schweiz)
  • Geschlecht: männlich

Re: Eure Gamingkarriere

Beitrag22.01.2013, 19:14

Redjac hat geschrieben:
NOCTIS-VERSUS XIII hat geschrieben:Wer mich kennt weiß ja welche 3 Franchises einen großen Beitrag dazu geilestet haben. XD


Adidas Power Soccer? :mrgreen:


Ich fand Adidas Power Soccer besser als Fifa zu seiner Zeit. :mrgreen:
Das nennt man Tränen. Sie kommen, wenn wir traurig sind, wenn unsere Seele krank ist. Es ist, als sei unser Herz so voller Schmerz, dass er nirgendwo anders mehr hin kann.
Offline
Benutzeravatar

Taake

Lord Commander

  • Beiträge: 926
  • Registriert: 23.09.2007, 21:47
  • Wohnort: Castle Black

Re: Eure Gamingkarriere

Beitrag23.01.2013, 10:23

Ich versuch' mal grob zu umreißen, ohne tiefer ins Detail zu gehen, sonst sitze ich morgen noch hier schreibe...

1987 bis 1990
Erste Gehversuche auf Atari 2600 und C64.

1990 bis 1994
Die Klassiker NES, Game Boy und SNES hatten einen festen Platz in meinem Zimmer. Bei Freunden kam ich oft dazu sowohl das Sega Master System als auch später den Sega Mega Drive zu bearbeitet.

1994 bis 2002
In erster Linie war ab 1994 der PC hier meine erste Wahl. Um 1997 etwa kam die PlayStation dazu und auf der blieb ich dann bis 2002 hängen. Eine PlayStation 2 habe ich damals nicht besessen, konnte aber ab und an eine von Freunden borgen.

2003 bis 2007
2003 ging es dann zurück an den PC. Hier waren es vor allem CounterStrike (1.5 bis Source), Unreal Tournament 2004 und Battlefield Vietnam und Battlefield 2, die mich lange an den PC gebunden haben. Zwischen drin kam ich hin und wieder dazu über Freunde Xbox, GameCube und Sega Dreamcast zu spielen.

2008 bis heute
Ab 2008 etwa ging es dann weg vom PC und hin zur PlayStation 3 und Xbox 360.
"The world needs bad men. We keep the other bad men from the door." ~ Rustin Spencer Cohle
Offline
Benutzeravatar

DeftOne

Shin-Ra Präsident

  • Beiträge: 893
  • Registriert: 15.03.2011, 09:43
  • Wohnort: St. Gallen (Schweiz)
  • Geschlecht: männlich

Re: Eure Gamingkarriere

Beitrag25.01.2013, 14:05

So da es bei mir ein klein wenig gedauert hat mit dem Nachtrag, schreib ich hier mal weiter. :mrgreen:

Also nachdem die Playstation 1 ihr Ende in unserem Wohnzimmer gefunden hat, musste natürlich auch der heissersehnte Nachfolger Playstation 2 angeschafft werden. Kann mich noch richtig gut daran erinnern, wie ich auf die Konsole gewartet habe, als mein Bruder sie endlich kaufen ging. Das erste Spiel, was dann bei mir bzw. uns rotiert ist war der bis dahin beste Teil der Serie Tekken Tag Tournament. Seit da an hab ich auch immer jeden Teil geholt und schnellstmöglich durchgezockt, was ja leider nach diesem Teil, eher uninteressant wurde. Aber ich hatte dennoch sehr viel Spass mit Tekken 4 und ein klein wenig mit Tekken 5.
Die Playstation 2 hat natürlich noch viel mehr geboten als einen fantastischen Prügler, viele alte Serien wurden gut fortgeführt (Final Fantasy X, Resident Evil 4 bzw. ein zensierter Teil, Gran Turismo 3, Twisted Metal Black, Suikoden 3), als auch viele neue noch heute wichtige Serien gestartet (Yakuza, Devil May Cry, God of War, Gauntlet). Die Playstation 2 ist ja nicht ohne Grund die bestbestückte Konsole in Sachen Videospielen, Qualität und auch Quantität haben zur vorherigen Generation noch einmal massiv zugelegt.

Ich verbinde jedoch auch sehr viele tolle Sessions mit meinen damaligen Schulkollegen, irgendwie war ich immer der, der am meisten zu Videospielen wusste und auch am meisten zu hause rumliegen hatte. Dieser Eindruck hat sich wohl bis heute nicht bezüglich mir geändert, man kennt mich als Gamer und so bin ich nunmal. :mrgreen:
Nichtsdestotroz war es die mühsamste Konsole für Multiplayer war (man musste sich ein Multitap zulegen), war mir der Controller selbst immer noch am sympathischsten. Liegt vielleicht auch daran, dass ich nicht solch riesige Pranken als Hände nennen darf.
Meine Highlight waren hier dann ganz klar Final Fantasy X, Gauntlet, TimeSplitters, Resident Evil Code Veronica X, Devil May Cry 1-3, Destruction Derby Arena und James Bond Nightfire. Habe sicherlich über 50 Spiele vergessen, mit denen ich auf der Konsole viel Spass hatte, aber diese haben sich am meisten eingeprägt.

Irgendwann kam dann noch der kleine Würfel namens Gamecube hinzu, wie ich es oft bei Nintendo halte, legte ich mir nur das nötigste zu wie Super Smash Bros. Melee, Zelda WW, Sonic Adventure 1/2 und damit sie auch sonst noch etwas lief, irgendwelche Titel, die ich auch auf der PS2 hätte kaufen können. Die Rollenspiele wie Baten Kaitos oder Tales of Symphonia hab ich erst viele Jahre später wahrgenommen. Einige lustige Runden gab es auch hier, aber für mich hat sich da schon das abgezeichnet, was heutzutage noch klarer ist. Nintendo ist einfach nix mehr für mich.
XBOX habe ich mir erst vor 1-2 Jahren zugelegt, von daher noch weniger Bezug als beim Gamecube.

Da wär ich auch schon fast am Ende meiner Videospielkarriere. Trotz meiner Zweifel hab ich mir irgendwann im 2006 eine XBOX 360 und Wii zugelegt. XBOX 360 war es so, da fast alle Kollegen, die noch irgendwie mit dem Hobby zu tun hatten, sich eher an dieser orientiert haben und ich mich somit auch für diese entscheiden musste.
Während die Wii für sehr wenige Spiele ihren Einsatz gefunden hat, so habe ich vor allem mit der XBOX 360 viele Runden mit Kollegen wieder verbracht. Aber irgendwie kann ich hier kaum noch irgendwas herausstechendes nennen im Endeffekt. MIttlerweile besitze ich alle aktuellen Konsolen von Wii bis zur Vita. Die Masse an Spielen wird immer grösser, die Spiele werden durchgezockt und machen Spass, doch die Verbundenheit wie früher hab ich nicht mehr so.

Die Gleichgültigkeit bezüglich der Spiele hat bei mir wohl schon bei WoW im 2005 oder 2006 angefangen. Ich habe auch bis heute knapp 200 Tage Spielzeit in dem Spiel verbracht. Am Anfang noch häufig mit echten Freunden unterwegs und stets neue virtuelle kennengelernt und heute auch so gut wie gar nichts mehr. Viele Erlebnisse die ich in WoW hatte, werd ich auch nicht mehr vergessen. Sei es die Zeiten in den zahlreichen Dungeons oder die grossen Raids mit bis zu 39 Mitstreitern, es machte und macht auch heute noch zu gewissem Teile Spass.

Auch wenn ich nicht mehr ganz so euphorisch darüber schreiben kann, so werd ich auch in Zukunft viel Spass mit meinem Hobby haben und vielleicht schreib ich ja in 10 Jahren noch einen längeren Text über meine eigene Videospielkarriere. :mrgreen:

Ist aber schonmal sehr gut, wie viele sich hier zu diesem Thema gemeldet haben, hoffe da kommen noch ein paar hinzu.
Das nennt man Tränen. Sie kommen, wenn wir traurig sind, wenn unsere Seele krank ist. Es ist, als sei unser Herz so voller Schmerz, dass er nirgendwo anders mehr hin kann.
Offline
Benutzeravatar

Xifer-D-NAND

Shin-Ra Präsident

  • Beiträge: 725
  • Registriert: 28.11.2011, 13:47
  • Wohnort: Irgendwo in einem Nirgendwo zwischen der Hölle und einem Ort der gar nicht existiert
  • Geschlecht: männlich

Re: Eure Gamingkarriere

Beitrag29.01.2013, 14:57

Muss nicht noch der Teil mit den Handhelds kommen?^^
Und kann es sein das Redjac der einzige in diesem Forum ist, der FFX nicht leiden kann?^^
Bild
Offline
Benutzeravatar

Redjac

Moderator

  • Beiträge: 1376
  • Registriert: 10.02.2010, 15:25
  • Wohnort: Gotham
  • Geschlecht: männlich

Re: Eure Gamingkarriere

Beitrag29.01.2013, 15:11

Xifer-D-NAND hat geschrieben:Und kann es sein das Redjac der einzige in diesem Forum ist, der FFX nicht leiden kann?^^


Offensichtlich. :D Sieht ja bei inFamous nicht anders aus, und es bahnt sich an, dass es mit MGR Revengeance ein weiteres Kapitel von "Redjac's Sonderwünschen" geben wird. :wink:
Ihr seid aller herzlich eingeladen
keine Wahl zu haben
Offline
Benutzeravatar

Xifer-D-NAND

Shin-Ra Präsident

  • Beiträge: 725
  • Registriert: 28.11.2011, 13:47
  • Wohnort: Irgendwo in einem Nirgendwo zwischen der Hölle und einem Ort der gar nicht existiert
  • Geschlecht: männlich

Re: Eure Gamingkarriere

Beitrag29.01.2013, 15:27

MGR, was ist das? Ist dass dieses Spiel, mit dem Charakter der verdächtig wie Raiden aussieht? Die haben ja sogar Mechs die aussehen wie Metal Gear, hmm das muss irgendwas mit Metal Gear zu tun haben. (*Irony off*)

Nee mal ehrlich, ich seh das Spiel mehr als Parodie an^^ Von der Performance sieht es echt hammer aus, aber der Rest ist eher trashig, weswegen ich den Titel relativ witzig finde^^ Ich musste neulich recht lachen, als ein Trailer damit anfing, das Raiden in seiner ganzen Rüstung Auto fährt^^ Das ist so als würde Snake Fahrrad fahren^^

Aber das wird nun Off-Topic^^
Es gibt ja ein extra Thread dafür^^
Bild
Offline
Benutzeravatar

DeftOne

Shin-Ra Präsident

  • Beiträge: 893
  • Registriert: 15.03.2011, 09:43
  • Wohnort: St. Gallen (Schweiz)
  • Geschlecht: männlich

Re: Eure Gamingkarriere

Beitrag29.01.2013, 15:55

Xifer-D-NAND hat geschrieben:Muss nicht noch der Teil mit den Handhelds kommen?^^


Ach, hab genug geschrieben, nun können die anderen noch. :mrgreen:
Das nennt man Tränen. Sie kommen, wenn wir traurig sind, wenn unsere Seele krank ist. Es ist, als sei unser Herz so voller Schmerz, dass er nirgendwo anders mehr hin kann.
Offline
Benutzeravatar

Xifer-D-NAND

Shin-Ra Präsident

  • Beiträge: 725
  • Registriert: 28.11.2011, 13:47
  • Wohnort: Irgendwo in einem Nirgendwo zwischen der Hölle und einem Ort der gar nicht existiert
  • Geschlecht: männlich

Re: Eure Gamingkarriere

Beitrag29.01.2013, 16:04

Ja zum Beispiel Noctis^^
Bild

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder